Archiv Gastvorträge

Dienstag, 09.06.2015

Katharina Pfannkuch: Mipster - Minder - Medien. Muslimische Pop-Kultur im Netz

Katharina Pfannkuch: Mipster - Minder - Medien. Muslimische Pop-Kultur im Netz

09.06.2015, 18.00 Uhr, Orientalisches Institut, S202

Junge Muslime weltweit nutzen das Internet, um eine ganz eigene Verbindung aus religiösen Werten und westlich geprägter Pop-Kultur zu prägen. Phänomene wie die "Mipsterz" - modebewusste Musliminnen, die mit der Verhüllung spielen - und die Datingseite "Minder" - das muslimische Pendant zu Tinder - sind dafür ebenso Beispiele wie die weltweit erfolgreichen Künstler Maher Zain und Yuna. Auch in Deutschland verändern junge Muslime mit Inititaiven wie "i,slam", "Muslima Pride" oder "Happy German Muslims" ihre Selbst- und Fremdwahrnehmung als Teil der Einwanderunhsgesellschaft. Welche Bewegungen gibt es? Was für Reaktionen erhalten ihre Protagonisten von muslimischer und nicht-muslimischer Seite? Und wie reagieren die Medien?

letzte Änderung: 03. Mai 2011