Mitarbeitende

Dr. phil. Philip Bockholt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Arbeitsgebiete:

  • Geschichte der islamischen Welt bis 1800
  • Historiografie (Arabisch, Persisch, Türkisch)
  • Handschriftenkultur(en) der islamischen Welt
  • Sunna und Schia

 

wissenschaftlicher Werdegang:

seit 10/2018 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Orientalischen Institut, Universität Leipzig

2014-2018 Promotion an der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies, Freie Universität Berlin

2005-2013 B.A. und M.A.-Studium in Bochum, Münster, Berlin, Jerusalem, Kairo, Istanbul und Teheran

 

Habilitationsprojekt:

Historiografische Textüberlieferung in der islamischen Vormoderne

 

Publikationen (Artikel und Monografien):

Weltgeschichtsschreibung zwischen Schia und Sunna. Ḫvāndamīrs (gest. 1535-6) Ḥabīb as-siyar und seine Rezeption im Handschriftenzeitalter [Dissertationsschrift, Buchpublikation in Vorbereitung]

Same But Different? On Copies of the General History Ḥabīb al-siyar in Saint Petersburg Manuscript Collections, in: Vestnik. [eingereicht]

Writing History is a Difficult Task. On Khvāndamīr’s (d. 942/1535-6) General History Ḥabīb al-siyar and the Origins of Safavid Historiographical Writing, in: Transactions of the State Hermitage Museum. Proceedings of the Eighth European Conference of Iranian Studies, Saint Petersburg. [im Druck]

Scott Redford: A New Approach to the Permeability of Political Symbolism in Rum Seljuk Turkey, in: META 8 (2017), 25-29.

 

letzte Änderung: 23. Oktober 2018