Doktoranden

Promotionen betreut von Prof. Dr. V. Klemm

  • Abdul Aziz Fawwaz (Betreuung gemeinsam mit Dr. Dominik Müller, MPI für Ethnologische Forschung in Halle/Saale): Bueraucratiszation of Islam in a Christian Majority State: Halal and the National Commission on Muslims Filipinos - History and Ethnography.
  • Hanin Hanafi (Rosa Luxemburg Stiftung): The post-Arab-spring novel - Redefining revolutionary/political literature (Arbeitstitel).
  • Katrin Köster: Das alawitische Erwachen (yazat al-ʿAlawīyin). Die alawitische Reformbewegung im frühen 20. Jahrhundert im Kontext der Nahḍa.
  • Sheryn Rindermann (seit 8/2017 wiss. Mitarbeiterin): Zeitgenössische schiitische theologische Hochschulen (ḥawza ʿilmīya) im Libanon.

Abgeschlossene Verfahren:

  • Olly Akkerman (extern, Berlin Graduate School for Muslim Cultures and Societies, 2016): The Bohra dark archive and the Language of Secrecy. The Royal Alawi Bohra Library in Baroda.
  • Cornelius Berthold (DFG, 2016): Differenz und Subversion: Die Häresiographie im Kitāb az-Zīna des Ismailiten Abū Ḥātim ar-Rāzī (kritische Edition der Leipziger Handschrift ms. or. 377 und Textanalyse). Publikation: In Vorbereitung.
  • Atef Botros (2007): Kafka: Ein Jüdischer Schriftsteller aus arabischer Sicht. Wiesbaden: Reichert Verlag
  • Liza-Maria Franke (KAS, 2012): In front of the doors of paradise – discourses of female self-sacrifice, martyrdom and resistance in Palestine. Würzburg: Ergon Verlag.
  • Claudia Franke-Ziedan (2013): Satire und Kontext. Gesellschaftskritik in den Dramen des ägyptischen Autors Ali Salem. Wiesbaden: Reichert Verlag.
  • Christoph Günther (2013): Ein zweiter Staat im Zweistromland? Genese und Ideologie des „Islamischen Staates Irak". Würzburg: Ergon Verlag.
  • Marie Hakenberg (Graduiertenkolleg "Religiöser Nonkonformismus und kulturelle Dynamik" bis 2013, 2013-2018 wiss. Mitarbeiterin): Changes in the Making. The Ismaili Community in Post-Soviet Badakhshan (Verteidigt im Januar 2019).
  • Sebastian Hanstein (Gerda-Henkel Promotionsstipendium): Die imperiale Ordnung des letzten Großselǧuqen, as-sulṭān al-aʿẓam Sanǧar (Verteidigt im Januar 2018).
  • Boris Liebrenz (2013): Die Rifa'iya aus Damaskus: Eine Privatbibliothek im osmanischen Syrien und ihr kulturelles Umfeld. Leiden: Brill. (Preisträger 2017 des Forschungspreises der Annemarie-Schimmel-Stiftung für Islamwissenschaft für seine Dissertation).
  • Amalija Macek (extern, 2015): Literarische Topographie der Wüste in der deutschen Gegenwartsliteratur. Univ. Ljubljana.
  • Mohammad Magout (2016): Between Religion and Culture: Academic Discourse at Two Nizari Ismaili Institutions for Islamic Studies in London. (KW-Preis der Research Academy Leipzig Januar 2018 für herausragende Promotion).
  • Neda Miladi (DAAD): Writing new identities. The portrayal of women by female authors of the Middle East. Seven novels from the Islamic Republic Iran (Verteidigt im Januar 2018).
  • Stephan Milich (extern, 2008): Poetik der Fremdheit: Palästinensische und irakische Lyrik im Exil. Wiesbaden: Reichert Verlag.
  • Mostafa Gaber Mostafa (2015): Styles of miniature painting in Ottoman Iraq. Selected examples from the German collections (Dissertation zugänglich über Universitätsbibliothek Leipzig).

Promotionen betreut von Prof. Dr. H.-G. Ebert

  • Ahmed Abd El Aal: Die mu'tazilitische Ethik: Rechtliche Herausforderungen und politisches Veränderungspotenzial.
  • Ahmed Abdelemam A. Ali: Das Maqāṣid-orientierte Denken und seine Relevanz für Muslime. Eine Untersuchung der Entwicklung der allgemeingültigen Maqāṣid.
  • Beate Anam (Betreuuung gemeinsam mit Dr. Hatem Elliesie, MPI für Ethnologische Forschung Halle/Saale): Alltagspragmatische Lebenswelten und islamische Normativität im Kontext des gender jihâd (Arbeitstitel).
  • Ahmed K. Habasch: Jamāl ad-Dīn al-Qāsimī und die moderne islamische Reformbewegung (Arbeitstitel).
  • Julia Heilen: Entwicklungen strafrechtlicher Normen im Sultanat und Königreich Marokko (Arbeitstitel).
  • Abdelghafar Salim: Lebensweltliche Alltagspraktiken von Muslimen und islamische Normativität im Kontext aktueller Migrantenmilieus (Arbeitstitel).
  • Samira Selle: Gender Empowerment im Oman zwischen Theorie und Praxis, Tradition und Moderne, Religion und Staatsgesetz (Arbeitstitel).
  • Ahmad Shehata: Das Eigene und das Fremde in deutschen und ägyptischen Schulgeschichtsbüchern (Arbeitstitel).

Promotionen betreut von Prof. Dr. E. Schulz

  • Walid Abd El Gawad: Akzeptanz- und Abgrenzungsstrategien im islamischen Diskurs Ägyptens im 20. Jahrhundert (Arbeitstitel).

Abgeschlossene Verfahren:

  • Daniel Falk (2016): Migranten im Spiegel der arabischen Presse: der Einwanderungsdiskurs der arabischen Golfstaaten am Beispiel der Vereinigten Arabischen Emirate (Dissertation zugänglich über Universitätsbibliothek Leipzig).
  • Daniel Kinitz (2016): Die andere Seite des Islam: Säkularismus-Diskurs und muslimische Intellektuelle im modernen Ägypten. Berlin [u.a.]: DeGruyter
  • Mosa, Mazin: Der Westen aus arabisch-islamischer Sicht. Eine Untersuchung am Beispiel von Yūsuf al-Qaraḍāwī (Verteidigt im Juni 2013).

Promotionen betreut von Prof. Dr. Jörg Gertel

  • Ines Fabiunke: Popmusik-Industrie im Libanon (Arbeitstitel).
  • Johannes Frische: Urbane Jugendliche und alltägliche Formen des Widerstandes in Tunesien (Arbeitstitel).
  • Birgit Kemmerling: Food Security and Vulnerability of Globalizing Agro-Production Systems in the Southern Mediterranean Region - a Model Analysis (Arbeitstitel).
  • Wenke Krestin: Doing Business in Algeria: Agri-Food Industry (Arbeitstitel).
  • Janka Linke: The Caterpillar Fungus Market in Xining, Qinghai Province (Arbeitstitel).

Abgeschlossene Verfahren:

  • David Kreuer: Notions of Drought (Verteidigt im Juni 2019).
letzte Änderung: 14. August 2019