M.A. Konferenzdolmetschen Arabisch

Bewerbung für den M.A. Konferenzdolmetschen Arabisch

Zugangsvoraussetzungen

Bachelor in Arabistik oder vergleichbarer Studienabschluss an einer deutschen oder ausländischen Universität. Arabische Muttersprachler mit einem Bachelor of Arts oder einem vergleichbaren Abschluss in Germanistik oder verwandten Studiengängen. Sehr gute, anwendungsbereite Kenntnisse des Arabischen und des Deutschen in Wort und Schrift; Logopädisches Gutachten; Eignungsfeststellungsprüfung.

Die Eignungsfeststellungsprüfung erfolgt im Juni oder Juli nach individueller Terminabsprache entweder bei einem persönlichen Treffen im Institut oder  für auswärtige Bewerbende auch per Skype (bitte per Mail an mosaif20@rz.uni-leipzigif20.de und stockif20@rz.uni-leipzigif20.de Terminanfragen stellen und Kontaktdaten angeben).

Bei der Eignungsfeststellungsprüfung handelt sich um ein etwa fünfzehnminütiges Gespräch zwischen einem deutschen und einem arabischen Partner zu aktuell politischen Themen, das vom Bewerbenden bilateral also in beide Richtungen gedolmetscht werden muss. Neben der Sprachkompetenz wird beurteilt, ob diese/r in der Lage ist, das Gesagte zu verstehen, mitzudenken, sich Fakten zu merken, Intentionen zu erfassen und sich kreativ in der Zielsprache auszudrücken. Weitere Informationen finden Sie hier.

Der Masterstudiengang erfordert sowohl eine Anmeldung zur Eignungsfeststellungsprüfung (EFP) am Institut bzw. der Fakultät als auch eine Onlinebewerbung über das AlmaWeb-Portal bis 15. September. Für ausländische Studierende ist der 31. Mai Bewerbungsfrist.

Die Anmeldungen zur Eignungsfeststellungsprüfung und die Online-Bewerbung sind unabhängig voneinander fristgerecht vorzunehmen.

Für Bewerbende, die noch nicht an der Universität Leipzig eingeschrieben sind:

  • Bitte melden Sie sich hier online zur Immatrikulation an.

Für Bewerbende, die bereits an der Universität Leipzig immatrikuliert sind:

Diese Anmeldung ist bereits möglich, wenn die Eignungsfeststellungsprüfung noch nicht erfolgt ist und noch nicht alle erforderlichen Dokumente (z.B. das Bachelorabschlusszeugnis) vorgelegt werden können. Die Bewerbenden erhalten vom Studentensekretariat eine vorläufige Immatrikulationsbescheinigung und eine Bestätigung der Anmeldung mit Hinweisen dazu, welche Unterlagen noch nachzureichen sind.

letzte Änderung: 11. Juli 2019