Institutsbibliothek

Öffnungszeiten:
Montag–Freitag 9:00–20:00 Uhr

Weitere Informationen: Bibliothek Orientwissenschaften

Die Bibliothek des Orientalischen Institutes ist eine Zweigstelle der Universitätsbibliothek Leipzig. In ihrer heutigen Form existiert sie seit dem Umzug des Institutes 1994 in die Schillerstraße 6. Unsere Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek. Der Hauptteil des rund 6000 Titel umfassenden Bestandes befindet sich in den beiden Bibliotheksräumen.

Neben Altbeständen des früheren Semitistischen bzw. Orientalischen Institutes und der Sektion Afrika- und Nahostwissenschaften umfasst die Bibliothek regelmäßige Neuerwerbungen und Schenkungen. 1993 gewährte die Volkswagen–Stiftung eine umfangreiche finanzielle Zuwendung zur Beschaffung von Sachmitteln einschließlich Literatur und zur Bereitstellung von Personalmitteln. Größere Schenkungen verdankt die Bibliothek dem Nachlass ihres ehemaligen Institutsdirektors Herrn Prof. Dr. habil. Wolfgang Reuschel (1924–1991) und vor allem einer von der Universität Bonn initiierten Teilüberlassung des Nachlasses von Herrn Prof. Dr. habil. Klaus Lech (1936–1993).

Die Bestände sind nach Sachgruppen aufgestellt. Es existiert ein bibliotheksinterner Katalog, der arabischsprachige Titel und ältere europäischsprachige Werke enthält; der überwiegende Teil der Titel ist in den Universitätskatalog (OPAC) aufgenommen. In den Opac sind alle europäischsprachigen Titel ab Erwerbungsjahr 1996 eingearbeitet, und laufend werden die älteren Bestände ergänzt.

Sammelschwerpunkte sind Arabische Sprache und Literatur sowie Geschichte, Recht und Wirtschaft der arabischen Welt. Daneben gibt es größere Bestände an Literatur zum Islam und zur Philosophie, allgemeine Nachschlagewerke sowie kleinere Sammlungen von Schriften aus dem soziologischen und kulturellen Bereich. Außerdem wird Literatur zur Türkei und dem Iran erworben. Einige Zeitschriftenreihen ergänzen die Sammlung. Etwa die Hälfte der Bestände ist arabisch-sprachig.

Encyclopaedia of Islam online verfügbar

Datenbank-Angebot der Universitätsbibliothek Leipzig

Über das Datenbank-Infosystem (DBIS) der Universitätsbibliothek Leipzig sind jetzt im gesamten Campusnetz verfügbar:

Encyclopaedia of Islam

(Zugang nur vom Universitätsnetzwerk)

MENALIB und MENAdoc: Information und Publikationen

Der Fachinformationsdienst Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien stellt der Fachcommunity zwei wichtige Plattformen zur Verfügung:

MENALIB informiert regelmäßig über Konferenzen, Workshops und andere Veranstaltungen im Fachbereich. Zusätzlich finden sich hier Neuigkeiten zu Projekten und Ausstellungen sowie Verweise auf die Open Access Repositories anderer Bibliotheken.

Ergänzend dazu dient das Repository MENAdoc mit über 14.000 voll zitierfähigen Open Access Publikationen, die als Volltexte durchsuchbar sind. MENAdoc verfügt auch über einen Publikationsserver, über den eigene Veröffentlichungen (re)publiziert und mit einer URN zitierfähig.

Der Newsletter des Fachinformationsdienstes Nahost-, Nordafrika- und Islamstudien (Halle / Saale) informiert über Neuerwerbungen und Aktivitäten.

letzte Änderung: 03. Oktober 2019