Erasmus+

Geeigneter Zeitpunkt und Gasthochschulen

  • Bitte sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrem Fachkoordinator über Ihre Pläne zum Auslandsstudium, um Ihren Auslandsaufenthalt sinnvoll in Ihr Studium zu integrieren.
  • Ein guter Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt ist zwischen dem 3. und 5. Fachsemester.

Ausländische Partnerhochschulen und Institutionen

  • Aktuelle Erasmus+ Studienplätze & Erfahrungsberichte finden Sie im KISS, dem Komplexexen Informationssystem für Studierende. Bitte geben Sie "Orientalistik" beim gesuchten Fach ein.

Auslandsstudium mit Erasmus+

  • für immatrikulierte Studierende und Promovierende
  • Teilnahme ist unabhängig von der Nationalität
  • Abschluss des ersten Studienjahrs bei Antritt des Auslandssemesters
  • mindestens 3 Monate Auslandsaufenthalt
  • möglich an Erasmus+ Partnerschulen des Fachs, s. KISS-Datenbank
  • Abgabe der Bewerbungen für ein Erasmus+ Studium im Sommersemester am 15. September des Vorjahres, bei einer Bewerbung für ein Wintersemester am 1. Februar des jeweiligen Jahres
  • Bewerbung erfolgt mit folgenden Unterlagen:
  • Bewerbungsbogen des AAA
  • Motivationsschreiben
  • CV
  • Nachweis des Notendurchschnitts
  • Sprachnachweis
  • Auswahl nach Notendurchschnitt, Vorhaben und Sprachniveau

Im Ausland erbrachte Studienleistungen anerkennen lassen

1. Studienvorhaben absprechen

Bitte sprechen Sie vor dem Auslandsaufenthalt mit Ihrem Erasmus+ Fachkoordinator oder Ihrer Studienfachberaterin ab, welche Kurse der ausländischen Gastuniversität auf Ihr Studium anerkannt werden können.

2. Eine Studienvereinbarung erstellen

Bitte erstellen Sie eine Studienvereinbarung nach Absprache mit Ihrem Erasmus+ Fachkoordinator vor Antritt des Auslandsaufenthaltes.

Für die Anerkennung Ihrer an der Gasthochschule absolvierten Leistungen gelten folgende Kriterien:

  • Lernergebnisse und Kompetenzen sind vergleichbar (genannt in Modulbeschreibung)
  • das Niveau der Studienstufe ist vergleichbar
  • die Kurse passen in das Qualifikationsziel und Studienprofil Ihres Studienganges
  • der zu erbringende Arbeitsaufwand ist vergleichbar
  • wichtige Eckpunkte für die Anerkennung auf den Seiten des AAA

Auslandspraktikum mit Erasmus+

  • selbst organisiertes Praktikum über Erasmus+ an einer eigenständig ausgesuchten Einrichtung
  • Anfangs- und Endzeitpunkt des Praktikums sind frei wählbar
  • Mindestdauer von 60 Tagen (zwei Monaten)
  • Für fachbezogene Fragen zum Praktikum und deren Anerkennung kontaktieren Sie bitte Dr. Philip Bockholt

Auslandsaufenthalt weltweit

letzte Änderung: 23. Oktober 2019